wien.naturfreunde.at

Biosphärenpark Wienerwald extended

Der Bergwerksgedenkweg am Rande vom Tullnerfeld für Wander*innen mit guter Kondition

Der Bergwerkgedenkweg befindet sich knapp südlich der Stadt Krems an der Donau im Sichtbereich von Stift Göttweig. Der Weg soll die Erinnerung an die fast schon vergessene Bedeutung der fünf Ortschaften Angern, Brunnkirchen, Oberfucha, Thallern und
Tiefenfucha bei der Gewinnung von Bodenschätzen im Laufe der letzten Jahrhunderte wachhalten und bewahren. Hier wurde Braunkohle abgebaut und hier war eine der
größten Ziegelproduktionen bis in die 70er Jahre. Und darüber tront Schloß Wolfsberg...


Da gibt es natürlich wieder einiges an Kultur und Geschichten, die dazu zu erzählen sein werden…


Wanderführer: Alfred Wlcek

 

Treffpunkt: Wien, Franz-Josefs-Bahnhof 08:20 Uhr Kassenhalle

Abfahrt: 08:39

Weiterfahrt: Bus 446 Traismauer 10:16 Uhr

Ankunft: Brunnkirchen 10:36 Uhr

Zustieg: bei Spittelau möglich

 

Rückkehr: z.B. ab Furth 16:26 Uhr über St. Pölten

Ankunft: Wien West 17:40 Uhr

Fahrtkosten: mit VC ca. € 11,-

 

Gehzeit: ca. 6 Std., ca. 12 km, etwa 250 Hm


Geplant: Brunnkirchen - Thallern - Angern - Tiefenfucha - Oberfucha - Furth (Bhf.)


Kriterien:  wandern+ ist einerseits eine etwas höhere Anforderung an die Kondition (Gehzeiten mindestens 6 Std.), als auch "Natur erleben"durch historische und kulturelle Informationen über die erwanderten Wege und Ziele.


Ausrüstung:
Entsprechende Ausrüstung wird vorausgesetzt, Verpflegung und Getränke nach Eigenbedarf mitnehmen. Mundschutz für die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmittel und die Einkehr bitte nicht vergessen!

Einkehrmöglichkeiten (Schutzhütten und Gasthöfe):
Gasthäuser in Tiefenfucha und Furth


Hinweise:
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt!
Anmeldung erforderlich!

 

Führungsbeitrag:
Mitglieder € 5,-
Nichtmitglieder € 10,-

Brunnkirchen
20

Do., 20.05.2021

Kontakt

Naturfreunde WIEN

Downloads

Mitglied Werden
ANZEIGE